Archiv für den Monat: November 2017

Mit dem Sicherheitsbeirat gegen Gefahren im Internet

Im Rahmen der Schulkinowoche hat der Sicherheitsbeirat Völklingen rund 100 Schülern der Gemeinschaftsschule am Sonnenhügel den Film „Verklickt!“ gezeigt. Dieser Film mit jugendlichen Darstellern kam bei den Schülerinnen und Schülern aller Klassen 7 gut an, sind sie doch in ihrem Alltag mit den Gefahren und negativen Seiten des Internets und der sozialen Medien konfrontiert. Das Themenspektrum reicht dabei von Cybermobbing über shit-storms bis zu illegalen downloads und jugendgefährdenden Inhalten. Mit Nicole Nüttgens hatte die Landesmedienanstalt Saar eine überaus kompetente Moderatorin in die Kulturhalle nach Wehrden geschickt, die alle im Film vorkommenden Probleme mit den Jugendlichen in einer lebhaften Gesprächsrunde gemeinsam aufarbeitete. Die rege Beteiligung mit vielen Wortmeldungen zeigte, dass der Film die Probleme umfassend und altersgerecht umgesetzt hat und die Schülerinnen und Schüler davon betroffen sind.

Da in dem vom Sicherheitsbeirat gesetzten Rahmen von Filmvorführung und anschließender Diskussion nur Platz für vier Klassen von nur einer Schule war, der Film und eine Aufbereitung aufgrund des Themas „Gefahren im Internet“ aber auch für andere Schulen mit den Klassenstufen 6 bis 9 attraktiv und sinnvoll ist, können sich interessierte Schulen bzw. Lehrpersonen für Filmvorführungen mit Diskussion an ihren Schulen mit dem Sicherheitsbeirat zu Terminabsprachen in Verbindung setzen über Werner Michaltzik, 06898-22281, oder die Internetseite des Sicherheitsbeirates www.sicherheitsbeirat-voelklingen.de

Tag der Grundschüler am Albert-Einstein-Gymnasium

Am Samstag, dem 2. Dezember 2017, findet ab 8.30 Uhr am Albert-Einstein-Gymnasium in Völklingen der diesjährige Tag der Grundschüler statt.

An diesem Tag lädt das Albert-Einstein-Gymnasium seit vielen Jahren Grundschüler und ihre Eltern, aber auch alle anderen Interessierten herzlich dazu ein, das Gymnasium kennen zu lernen. Nach einer musikalischen Begrüßung in der Aula informiert die Schulleiterin Frau Dr. Simon über den Ablauf des Vormittags. Anschließend sind Unterrichtsbesuche in den fünften und sechsten Klassen möglich. Hierbei können die Grundschüler die Fächer, die sie am Gymnasium erwarten, kennen lernen. Das Albert-Einstein-Gymnasium gibt an diesem Tag auch einen Einblick in sein vielfältiges Bildungsangebot: Arbeitsgemeinschaften und die Bandklasse stellen sich vor, Schnupperstunden in Spanisch und Latein sind möglich, Workshops mit Robotern, in den Naturwissenschaften, den Gesellschaftswissenschaften, Informatik, Mathematik, den Sprachen und Deutsch laden zum Mitmachen ein. Auch über das freiwillige Ganztagesangebot können sich die Besucher informieren. Für Informationsgespräche stehen jederzeit Lehrerinnen und Lehrer, die Elternvertretung, die Schülervertretung, die Nachmittagsbetreuung, der Förderverein und Mitglieder der Schulleitung zur Verfügung.

Herzliche Einladung an alle!

Nähere Informationen über die Unterrichts- und Informationsangebote am Tag der Grundschüler werden zeitnah auf unserer Homepage www.einstein-gymnasium-vk.de bereit gestellt.

Nächster Spiele-Treff im November

Der nächste offene Spiele-Treff findet am Mittwoch, 29. November, von 17 bis 21 Uhr im Café VALZ (Gatterstraße 13) statt. Hier werden unterschiedliche Karten- und Gesellschaftsspiele gespielt. Es können auch eigene Spiele mitgebracht werden. Jede Mitspielerin und jeder Mitspieler ist willkommen.

Kontakt über das Quartiersbüro, Tel. (06898) 91476-10 oder 91476-21 und per Mail

biwaq-qb@dwsaar.de.

Das Projekt „Besser leben und arbeiten im Quartier“ möchte durch Hilfen im Quartier die Wohn- und Lebensqualität der Bewohner in der Nördlichen Innenstadt verbessern. Das Projekt wird im Rahmen des Programms BIWAQ (Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier) durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und den Europäischen Sozialfonds gefördert. Es wird von der Stadt Völklingen in Kooperation mit dem Diakonischen Werk an der Saar durchgeführt.

Nikolaus kommt zu Tenniskindern

Auch in diesem Jahr wird der Nikolaus wieder auf den Heidstock kommen, genauer:

zu den Kindern des TC Heidstock. Am Sonntag, dem 10. Dezember, wird zunächst ab 15.00 Uhr in der Halle das beliebte Eltern-Kinder-Tennisturnier ausgetragen, bevor dann als Lohn der Anstrengung um 17.00 Uhr im Bistro des TC Heidstock der Nikolaus erwartet wird, der den Trainingsfleiß übers Jahr für jeden einzelnen beurteilen wird. Eltern und Großeltern sind als Gäste herzlich willkommen. Damit der „gute Mann“ eine ausreichende Anzahl an Geschenktüten mitbringt, wird um Voranmeldung bei Dominik Schmidt (dom.s@gmx.de bzw. 06898-852179) oder Denise Threm (d.threm@web.de bzw. 0151-15377330) gebeten.

Nächstes Repair Café in Völklingen am 25. November

Das nächste Repair Café im Café Valz in Völklingen (Gatterstraße 13)  findet statt am Samstag, den 25. November, zwischen 11 und 15 Uhr.

Wer defekte Haushaltsgegenstände, Elektrogeräte oder Kleidungsstücke hat, erhält hier Unterstützung bei der Reparatur. Das notwendige Werkzeug dafür steht zur Verfügung. Wartezeiten können bei Kaffee und Kuchen sowie netten Gesprächen angenehm überbrückt werden.

Das RepairCafé ist ein Angebot des Völklinger BIWAQ – Projektes „Besser leben und arbeiten im Quartier“.

Kontakt und nähere Infos im Quartiersbüro, Tel. (06898) 91476-10 oder 91476-21 und per E-Mail über biwaq-qb@dwsaar.de

Neues Rathaus am 8. Dezember geschlossen

Das Neue Rathaus und seine Außenstellen sind für den Publikumsverkehr am Freitag, den 8. Dezember, wegen einer Gesamtpersonalversammlung der Stadt Völklingen geschlossen. Von der Schließung nicht betroffen sind das Hallenbad, die Kompostierungsanlage, die VHS und die Bücherei (Notdienst). Die städtischen Kindertageseinrichtungen „Kunterbunt“, Röntgenstraße, Schubertstraße und Lauterbach sind von der Schließung ebenfalls nicht betroffen.

Völklinger Kulturmeile am 18. November: Martina Brandl – „Schon wieder was mit Sex“

Am 18. November 2017 tritt die Kabarettistin Martina Brandl erstmals in Völklingen auf. Das Veranstaltungsmanagement der Stadt Völklingen bespielt erstmals – neben der Kulturhalle – auch das Foyer des Alten Bahnhofs im Rahmen der „Völklinger Kulturmeile“. Hier präsentiert Martina Brandl ihr neues Programm „Schon wieder was mit Sex.“

Macht die Brandl jetzt schon wieder was mit Sex?, werden die Fans der Kabarettistin fragen. Natürlich! Und warum auch nicht? Denn der Erfolg gibt ihr Recht: Nach drei Jahren und unzähligen ausverkauften Vorstellungen von „Irgendwas mit Sex“ legt Martina Brandl nach: Mit neuen Songs, Tänzen und Geschichten, die wie immer das Leben schrieb. Noch immer braucht sie keine Comedy-Autoren, denn an Frau Brandl ist alles echt – und man hat den Eindruck, den Abend mit einer guten Freundin verbracht zu haben. Was neu ist: Diesmal hat sie einen Überraschungsgast im Gepäck, der genauso ist, wie sie selbst: klein, bauchig und macht trotzdem ausreichend Krach. Uke heißt ihr neuer 4-saitiger Begleiter. Daneben gibt es wieder fette Beats und Neues von Soraya-Kimberley. Die Frau mit Mütze liefert erneut den Beweis, dass Kabarett nicht belehrend sein muss und Comedy Tiefgang haben kann.

Völklinger Kulturmeile am 18. November: Martina Brandl – „Schon wieder was mit Sex“

Tickets zur Veranstaltung gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.ticket-regional.de sowie www.eventim.de, über die Ticket-Hotline (Ticket Regional) 0651-9790777 und bei der Tourist-Information im Neuen Bahnhof Völklingen.

Herbstkonzert am Marie-Luise-Kaschnitz-Gymnasium

Die Fachschaft Musik des Marie-Luise-Kaschnitz-Gymnasiums in Völklingen lädt zum diesjährigen Herbstkonzert ein: Am 21. November präsentiert das MLK stolz die Vielfalt seiner Musik-Ensembles, wie zum Beispiel die Folk-AG, das Kammerorchester, die MLK-Band und die Rock-Jazz-FUSION. Abgerundet wird der Abend durch verschiedene Solobeiträge, dargeboten von Schülern des MLKs.

Auf dem Programm stehen klassische Werke, unter anderem von Vivaldi, Rossini und Chopin, aber auch Hits aus dem Jazz und der Pop-Rock-Musik. Das Konzert beginnt um 19 Uhr in der Aula des Gymnasiums. Der Eintritt ist frei; die Förderung musikalisch begabter Schüler kann aber gerne durch eine kleine Spende unterstützt werden.

2. Bürgerwerkstatt zum Verkehrsentwicklungsplan Völklingen

Die Stadt Völklingen erstellt derzeit einen neuen Verkehrsentwicklungsplan (VEP). Unter Einbeziehung aller Verkehrsarten – Kfz-Verkehr, öffentlicher Verkehr, Radverkehr, Fußverkehr – und des Mobilitätsverbunds liefert der VEP die Grundlage zur Entwicklung des Verkehrssystems und zur Gestaltung der Mobilität im Stadtgebiet von Völklingen in den nächsten 10 bis15 Jahren.

Nach der Phase der Analyse und Datenerhebung sowie der Zielformulierung wurden zwischenzeitlich auf Grundlage eines daraus entwickelten Verkehrsmodells erste Konzepte und Maßnahmen zur möglichen Lösung erkannter Probleme und zur zukünftigen Verbesserung der Verkehrsverhältnisse erarbeitet. Unter dem Oberziel der Steigerung der Qualität, in Völklingen zu leben und zu arbeiten, geht es dabei unter anderen um die Fragen:

– wie kann die Mobilität aller Bevölkerungsgruppen sichergestellt und gefördert werden?

– Wie wird der Kfz-Verkehr verträglicher bei gleichzeitiger Berücksichtigung der Anforderungen der Wirtschaft und der Geschäftswelt?

– wie sieht der Busverkehr der Zukunft in Völklingen aus?

– wie wird Radfahren und Zufußgehen in der Stadt attraktiver und sicherer?

Zur Vorstellung und Diskussion der bereits entwickelten Konzept- und Maßnahmenvorschläge und zur Aufnahme von Anregungen zu Änderungen und Ergänzungen lädt Oberbürgermeister Klaus Lorig alle Bürgerinnen und Bürger ein zur 2. Bürgerwerkstatt zum VEP am 18. November 2017 von 14 bis 17.30 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Bergstraße, Bergstraße 30.

Bereits vorliegende Unterlagen aus der Erarbeitung des VEP können unter dem Pfad: www.voelklingen.de – Rathaus – Stadtplanung und Stadtentwicklung – Verkehrsplanung – Verkehrsentwicklungsplan – eingesehen und heruntergeladen werden.

Herr Oberbürgermeister Klaus Lorig, die zuständigen Fachdienste der Verwaltung sowie das mit der Erarbeitung des VEP beauftragte Planungsbüro R+T Ingenieure für Verkehrsplanung, Darmstadt freuen sich darauf, viele interessierte Bürgerinnen und Bürger der Stadt Völklingen zur 2. Bürgerwerkstatt am 18. November begrüßen zu dürfen.

Zur besseren Organisation der Veranstaltung wird um formlose Anmeldung gebeten, telefonisch unter 06898/13-2463 oder 13-2550, bzw. per e-Mail an die Adressen Ludwin.Scherer@voelklingen.de oder Matthias.Zimmer@voelklingen.de.

Jubiläum „45 Jahre Heimatkundlicher Verein Warndt“ muss verschoben werden

Der HVW hatte vorgesehen am 16. November 2017 in einer Jubiläumsfeier seiner zurückliegenden aktiven Jahre zu gedenken. Aus nachfolgend genannten Gründen muss diese Feier auf voraussichtlich März 2018 verschoben werden.

In Folge der Entscheidungen der entsprechenden Gremien der Stadt Völklingen muss der HVW kurzfristig bis Ende des Jahres einen Teil des Warndt-Heimat-Museums in Ludweiler räumen. Der HVW muss daher erst die Ersatzräume im Ober- und Dachgeschoss in eigener Regie und auf eigene Kosten sanieren. Das bedarf besonderer organisatorischer Leistungen und Anstrengungen. Sie sind zusätzlich erschwert durch die seit Wochen anhaltende Erkrankung des 1. Vorsitzenden.

Die Ausgestaltung für Wechselausstellungen im Obergeschoss ist zur Zeit in der Planung einer Museumsplanerin aus Ludwigshafen, die auch gleichzeitig eine Kostenabschätzung vornimmt. Erst nach Absicherung der notwendigen Finanzen lassen sich diese Planungen in die Tat umsetzen. Es ist nicht nachvollziehbar das der HVW jetzt Finanzmittel suchen muss um damit die Voraussetzungen zu schaffen, dass die Stadt den Umbau für den Theaterverein Thalia starten kann.

Der Vorstand des Heimatkundlichen Vereins Warndt